Wir begrüßen Sie auf den Seiten der Evangelischen Stadtmission Grünberg

Unser Leitgedanke:
Zu Gottes Ehre - nah bei Gott und nah bei den Menschen.

Sie sind herzlich eingeladen

Jeden Sonntag Gottesdienst, in der Regel um 10 Uhr.
Parallel Kindergottesdienst in 2 Altersgruppen.

*************************************************************************************************************
Liebe Mitglieder und Freunde der Evangelischen Stadtmission Grünberg!
Der Corona-Virus legt alles lahm, auch unseren Gemeindealltag. Als Gemeindeleitung haben wir uns die Frage gestellt, wie wir mit der Situation umgehen können. Sollen wir wie "das Kaninchen vor der Schlange" in eine Angststarre verfallen, oder sehen wir diese Zeit auch als eine Chance? Wir haben in unserer Sitzung Letzteres beschlossen. Wir wollen diese herausfordernde Situation als Chance annehmen. Deswegen soll diese zweite Ausgabe des Infobriefs im März verschiedene Anregungen geben und auch über notwendige Änderungen berichten.

Chance der Vertiefung
Da alle regulären Veranstaltungen ausfallen müssen, sehen wir in dieser auferlegten Pause die Chance, trotzdem miteinander verbunden zu bleiben und geistlich weiter zu Gott hin und zueinander wachsen zu können. Es ergeben sich auch neue Möglichkeiten, indem wir diakonisch und missionarisch aktiv werden können.
Von unserem 1. Vorsitzenden des Chrischona-Gemeinschaftswerks Deutschland e.V., Wieland Müller, habe ich einige Tipps ergänzt.

Chance: Gemeinschaft mit Gott
Durch den Wegfall von allen möglichen Veranstaltungen, Treffen und Freizeitbeschäftigungen haben wir nun möglicherweise viel Zeit übrig. Haben wir uns nicht schon immer danach gesehnt, dass sich unsere Beziehung zu Jesus vertiefen kann? Jesus hat schon immer den Wunsch, dass er uns begegnen kann. Doch weil wir oft keine Zeit haben, haben wir das nicht umsetzen können. Jesus schenkt uns nun die Zeit, damit wir intensiver Bibel lesen und Beten können. In einer Zeit, in der selbst Fachleute nicht wissen, wie heftig diese Krise noch verlaufen wird, gibt es nichts Besseres, als dass wir hören und spüren, dass Jesus die ganze Situation und uns in seiner Hand hält.

Chance: Zweierschaften
Eine weitere Idee ist, dass wir uns mit mindestens einer Person zusammen tun und mit ihr dann eine Zweierschaft pflegen. Da das persönliche Treffen nicht ratsam ist, kann man die Beziehung auch über Telefon, Mail, Skype, WhatsApp u.a. pflegen. Man kann sich persönlich austauschen und z.B. über seine Ängste sprechen und füreinander beten. Hilfreich ist auch, dass man zusammen Bibelabschnitte oder ein geistliches Buch liest und sich über das Gelesene austauscht.

Chance: Gebet
Als Christen haben wir die einmalige Chance, dass wir dem allmächtigen Gott unsere Anliegen und Nöte bringen dürfen. Er hat die Macht auch in dieser Krise zu wirken. Wir haben die Möglichkeit, nicht nur für uns, sondern gerade auch für andere zu beten. Für die älteren, kranken und einsamen Menschen in unserer Gemeinde. Aber auch für die Menschen, die Jesus noch nicht kennen (z.B. Familienmitglieder, Freunde, Nachbarn, Politiker u.a.). Für manche ist diese unsichere Situation ein geistlicher "Türöffner".
Tipp Wieland Müller: Mit dem Slogan "Deutschland betet in 2020 um 20.20 Uhr!" hat die Evangelische Allianz in Deutschland zu einer bundesweiten täglichen Gebetsinitiative aufgerufen. Nach der Tagesschau mit den aktuellsten Nachrichten zur Corona-Pandemie gehen Christen um 20.20 Uhr allein oder als Familien miteinander ins Gebet ? für wenigstens 5 Minuten. Siehe: www.ead.de/16032020-deutschland-betet-in-2020-um-2020-uhr/.

Chance: Missionarisch
Wie eben schon erwähnt, sind Menschen manchmal in Krisenzeiten offener, über den Sinn ihres Lebens nachzudenken. Gerade jetzt, wo viele Sicherheiten wegbrechen, Politiker und Wissenschaftler verunsichert sind, suchen Menschen nach Sicherheit und Frieden. Genau darin liegt die Chance für uns! Wir können anderen erzählen, was uns momentan Sicherheit und Frieden schenkt. Lassen wir uns Menschen zeigen, für die wir bewusst beten und im richtigen Moment etwas weitergeben können. Das kann auch in Form eines Anrufs, einer Karte, Mail, App-Nachricht u.a. sein.

Chance: Diakonisch
Eine tolle Möglichkeit ist auch, dass diejenigen unter uns, die nicht zur Risikogruppe zählen, sich diakonisch einbringen können. Die Stadtverwaltung Grünberg bietet deswegen auch Hilfsanfragen aus der Bevölkerung betreffs einer ungeklärten Versorgung an. Der Aufbau einer Nachbarschaftshilfe ist in Arbeit. Jeder, der Hilfe benötigt oder zur Hilfe bereit ist, kann sich an folgende Telefonnummer wenden: 06401/8040.
Gleichzeitig wollen wir als Stami für unsere Leute auch die Möglichkeit bieten, dass wir unseren älteren und kranken Geschwistern helfen können. Mir wurde schon mehrmals angeboten, z.B. beim Einkaufen zu helfen. Bitte meldet euch, wenn ihr helfen wollt oder Hilfe benötigt. Ich vermittele dann.

Chance: Familie
Als ich am letzten Sonntag nach der Aufnahme von der Predigt nach Hause kam, hatte meine Frau spontan die Idee, dass wir doch als Familie eine Familienandacht machen könnten. Also haben wir uns zusammen an unseren Tisch gesetzt, eine Kerze angesteckt und einige Lieder gesungen. Dann hat Bea ein paar Gedanken zum Gebet gebracht und jeder konnte etwas dazu sagen. Zum Schluss haben wir zusammen gebetet. Obwohl das Ganze ziemlich holprig war und nicht länger als 30 Minuten gedauert hat, hatten wir alle den Eindruck, dass es schön war. Deswegen wollen wir an den kommenden Sonntagen das weiter so handhaben.
Tipp Wieland Müller: Das Team-EC stellt jetzt wöchentlich ein Programm für Kinder online, weil sie nicht mehr zu Einsätzen raus können. www.team-ec.de
Als Alternative zu den ausfallenden Jugend-Gruppen stellt uns Jesushouse dankenswerter Weise den Livestream zur Verfügung, den ihr gerne an eure Leute weiterleiten könnt: jesushouse-live.de

Chance: Predigten
Den meisten ist sicherlich bekannt, dass alle unsere Predigten aufgezeichnet werden und dann auf unserer Homepage unter Downloads abrufbar sind. Viele haben diese Möglichkeit am Sonntag (15.3.) ganz bewusst genutzt und durften dabei ein wenig Sonntagsgottesdienstgefühl und Gemeinschaft erleben.
Aus gegebenem Anlass werde ich die Predigtreihe "Faszination Exodus" aussetzen und für die kommende Zeit die Predigtreihe "Krise als Chance" starten.

Chance: Erfahrungen & Ideen
Eine weitere Möglichkeit, die ich anbiete ist, dass ihr eure Erlebnisse und Ideen, die ihr habt, mir zukommen lasst. Einmal wöchentlich werde ich sie dann an alle per Mail weiterleiten. Dadurch bleiben wir weiter miteinander verbunden und erfahren dadurch auch Ermutigung.
*************************************************************************************************************
Weitere Informationen für die Zeit bis Ende Juni 2020 finden Sie in unserem Programmheft unter Downloads.

In gedruckter Form können Sie es auch bei Ihrem Besuch im Foyer des Gemeindehauses mitnehmen.

Die nächsten Gottesdienste (unter Vorbehalt)

Datum Veranstaltung Predigt Musik Technik
29.03.20 Kein Gottesdienst Björn Zymna: Gott regiert trotz Krise (Download)    
05.04.20 Kein Gottesdienst Björn Zymna: Wir Menschen sind der Nabel der Welt (Download)    
10.04.20 Kein Karfreitags-Gottesdienst Björn Zymna    
12.04.20 Kein Oster-Gottesdienst Björn Zymna    
19.04.20 Gottesdienst Matthias Münch Team 1 DP
26.04.20 Familien-Gottesdienst Björn Steinhilber Team 2 JB
03.05.20 Gottesdienst mit Abendmahl Björn Zymna: Reise mit Hindernissen Team 3 ML
10.05.20 Gottesdienst Björn Zymna Team 1 SR
17.05.20 Gottesdienst Björn Zymna: Immer nur Hamburger & Pommes Team 2 WS
21.05.20 Himmelfahrt Ökumenischer Gottesdienst in Laubach    
24.05.20 Gottesdienst Heinrich Weidmann Team 3 CL

Predigtreihe

Die gegenwärtige Krise mit ausfallenden Gottesdiensten hat eine Änderung der Predigtreihe bewirkt. In dieser Zeit werden die Predigten von Björn Zymna zum Hören unter "Downloads" bereitgestellt.

Vorschau auf besondere Veranstaltungen

Alle hier genannten Termine stehen unter Vorbehalt.

4.-5. September 2020 Bierbrauseminar mit der Offensive junger Christen.
Ansprechpartner ist Samuel Ströhmann.

10.-14. Juni 2020: Gemeindefreizeit im Haus der Stille, Friedrichroda (Thüringen)
veranstaltet vom Förderverein der Stadtmission

Es ist derzeit noch unklar, ab die Freizeit stattfinden kann. Spätestens in der ersten Aprilwoche wird die Entscheidung fallen, ob eine Absage unvermeidlich ist.

Hier kann der Flyer mit detaillierten Informationen heruntergeladen werden. Zum anmelden einfach ausfüllen und bei André Becker abgeben: Freizeit 2020

28.06.20: Sommerfest auf dem Flensunger Hof

Unser Schaukasten

Der Schaukasten der Gemeinde ist "online" und zeigt die jeweils aktuelle Gestaltung für die, die keine oder selten Gelegenheit haben, das Original zu sehen. Dekoration: Anita Lang.

schatten
Background